Griff zur falschen Waffe - Mann (23) erschießt Freund

Washington - Ein Versehen mit tödlichen Folgen: In den USA wollte ein 23-Jähriger seinen Freund mit einem harmlosen Softair-Gewehr wecken. Doch der Mann griff versehentlich zur falschen Waffe.

Ein 23-jähriger Amerikaner, der seinen Freund aus Spaß mit einem harmlosen Softair-Gewehr aus dem Bett scheuchen wollte, hat versehentlich zu einer tödlichen Waffe gegriffen. Mit dem 22-Kaliber-Gewehr schoss er seinem schlafenden 24-jährigen Kumpel in die Brust, berichteten US-Medien am Freitag.

Die beiden Männer hatten bei einem gemeinsamen Bekannten in Manchester (US-Bundesstaat Vermont) übernachtet. “Das Opfer ist sofort gestorben“, hieß es in dem Polizeibericht. Es habe alles auf einen tragischen Unfall hingedeutet. Gegen den Schützen, der unmittelbar nach der Tat verhaftet wurde, soll in den kommenden Tagen Anklage wegen Totschlags erhoben werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare