Im Norden größtenteils trocken, im Süden Gewitter möglich

+
Lokal können wieder Unwetter mit heftigem Starkregen auftreten. Foto: Frank Rumpenhorst

Offenbach (dpa) - Heute wird es im Norden und Nordosten meist heiter bis wolkig und größtenteils trocken. Nur lokal können sich dichtere Quellwolken, die einen kurzen Schauer mit sich bringen.

Nach Süden lebt dagegen bei wechselnder bis starker Bewölkung die Schauer- und Gewittertätigkeit erneut stark auf, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt. Lokal treten wieder Unwetter mit heftigem Starkregen und größerem Hagel auf. Die Temperatur erreicht im Süden und an der See 19 bis 26 Grad, sonst 24 bis 30 Grad. Abseits von Gewittern weht meist schwacher Nord- bis Nordostwind.

In der Nacht zum Montag klingen die Gewitter weitgehend ab. Lediglich am Oberrhein kann es noch länger blitzen. Ansonsten lockern die Wolken auch stärker auf, teils wird es auch klar. Örtlich bildet sich jedoch Nebel. Die Temperatur sinkt auf 15 bis 9 Grad.

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare