Vergehen erschüttert Brasilien

Gruppenvergewaltigung in Brasilien: Männer angeklagt

+
In Rio de Janeiro gab es wütende Proteste, nachdem die Vergewaltigung bekannt wurde.

Rio de Janeiro - In Brasilien sind die ersten Täter nach der Gruppenvergewaltigung eines 16-jährigen Mädchens angeklagt worden. Sieben Männer müssten sich nun verantworten.

Das berichten örtliche Behörden nach einem Bericht der Zeitung „O Estado de São Paulo“ vom Freitag mitteilten. Der Fall hatte vor einigen Wochen das südamerikanische Land bis in die politische Spitze erschüttert.

Die Tat war durch ein in den sozialen Netzwerken verbreitetes Video publik geworden. Der Film zeigte das Mädchen ohnmächtig, anscheinend nach der Vergewaltigung, umgeben von mehreren Männern, die es berühren und lachend sagen, „etwa 30“ seien über es hergefallen. Die 16-Jährige hatte erklärt, sie sei abends zu einem Freund gegangen und am nächsten Tag in einer anderen Wohnung umgehend von bewaffneten Männern aufgewacht. Die Behörden waren den Tätern durch das Video auf die Spur gekommen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare