Gruselig: So sieht die Tschernobyl-Geisterstadt heute aus

1 von 57
Das Atomkraftwerk Tschernobyl markierte die Geburt und den Tod von Prypjat. Die Stadt nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde 1970 mit dem Bau des Kernkraftwerks gegründet - und nach dem Reaktorunglück von 1986 geräumt. Zum Zeitpunkt der Katastrophe wohnten dort fast 50.000 Menschen. Heute ist Prypjat eine verlassene, radioaktiv verseuchte Geisterstadt.
2 von 57
Das Atomkraftwerk Tschernobyl markierte die Geburt und den Tod von Prypjat. Die Stadt nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde 1970 mit dem Bau des Kernkraftwerks gegründet - und nach dem Reaktorunglück von 1986 geräumt. Zum Zeitpunkt der Katastrophe wohnten dort fast 50.000 Menschen. Heute ist Prypjat eine verlassene, radioaktiv verseuchte Geisterstadt.
3 von 57
Das Atomkraftwerk Tschernobyl markierte die Geburt und den Tod von Prypjat. Die Stadt nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde 1970 mit dem Bau des Kernkraftwerks gegründet - und nach dem Reaktorunglück von 1986 geräumt. Zum Zeitpunkt der Katastrophe wohnten dort fast 50.000 Menschen. Heute ist Prypjat eine verlassene, radioaktiv verseuchte Geisterstadt.
4 von 57
Das Atomkraftwerk Tschernobyl markierte die Geburt und den Tod von Prypjat. Die Stadt nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde 1970 mit dem Bau des Kernkraftwerks gegründet - und nach dem Reaktorunglück von 1986 geräumt. Zum Zeitpunkt der Katastrophe wohnten dort fast 50.000 Menschen. Heute ist Prypjat eine verlassene, radioaktiv verseuchte Geisterstadt.
5 von 57
Das Atomkraftwerk Tschernobyl markierte die Geburt und den Tod von Prypjat. Die Stadt nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde 1970 mit dem Bau des Kernkraftwerks gegründet - und nach dem Reaktorunglück von 1986 geräumt. Zum Zeitpunkt der Katastrophe wohnten dort fast 50.000 Menschen. Heute ist Prypjat eine verlassene, radioaktiv verseuchte Geisterstadt.
6 von 57
Das Atomkraftwerk Tschernobyl markierte die Geburt und den Tod von Prypjat. Die Stadt nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde 1970 mit dem Bau des Kernkraftwerks gegründet - und nach dem Reaktorunglück von 1986 geräumt. Zum Zeitpunkt der Katastrophe wohnten dort fast 50.000 Menschen. Heute ist Prypjat eine verlassene, radioaktiv verseuchte Geisterstadt.
7 von 57
Das Atomkraftwerk Tschernobyl markierte die Geburt und den Tod von Prypjat. Die Stadt nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde 1970 mit dem Bau des Kernkraftwerks gegründet - und nach dem Reaktorunglück von 1986 geräumt. Zum Zeitpunkt der Katastrophe wohnten dort fast 50.000 Menschen. Heute ist Prypjat eine verlassene, radioaktiv verseuchte Geisterstadt.
8 von 57
Das Atomkraftwerk Tschernobyl markierte die Geburt und den Tod von Prypjat. Die Stadt nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde 1970 mit dem Bau des Kernkraftwerks gegründet - und nach dem Reaktorunglück von 1986 geräumt. Zum Zeitpunkt der Katastrophe wohnten dort fast 50.000 Menschen. Heute ist Prypjat eine verlassene, radioaktiv verseuchte Geisterstadt.

Prypjat - Gruselig: So sieht die Tschernobyl-Geisterstadt heute aus

Meistgesehene Fotostrecken

Diese Länder sind schon im Jahr 2017

Sydney/Berlin - Punkt 11.00 Uhr deutscher Zeit hat das neue Jahr begonnen - zumindest im Pazifik. In Sydney warteten Tausende in Sommer-Outfits auf …
Diese Länder sind schon im Jahr 2017

Ein Toter bei ausgeuferter Facebook-Party

San Luis Potosí - Eigentlich sollten nur Freunde, Verwandte und Nachbarn zu Rubís Geburtstag kommen. Doch die Einladung verbreitete sich rasant im …
Ein Toter bei ausgeuferter Facebook-Party

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare