Haftbefehl gegen 20-Jährigen nach Todesschüssen in Hamburg

+
Nach den tödlichen Schüssen auf einen Autofahrer in Hamburg ist gegen einen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Foto: Axel Heimken/Archiv

Hamburg (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 43-jährigen Autofahrer in Hamburg-Harburg ist gegen den 20 Jahre alten Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Der Mann sei am Freitagabend dem Haftrichter zugeführt worden, sagte eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft.

Medienberichte, wonach bei einer Durchsuchung im Stadtteil Eißendorf eine Waffe im Garten des 20-Jährigen gefunden wurde, bestätigte sie nicht. Der 43-Jährige war am Donnerstagmorgen mitten in einem Wohngebiet erschossen worden, als er gerade seinen Wagen geparkt hatte.

Polizeimeldung

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare