Eltern verurteilt

Haftstrafe nach schwerer Misshandlung eines Pflegekindes

+
Landgericht im bayerischen Deggendorf: Wegen schwerer Misshandlung ihres Pflegesohnes wurde eine 35-Jährige zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt.

Deggendorf - Die schwere Misshandlung ihres Pflegesohnes muss eine Frau aus Niederbayern mit einer langen Haftstrafe büßen.

Das Landgericht verurteilte die 35-Jährige wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten.

Der vierjährige Junge sei in der Familie misshandelt worden und habe sich die Verletzungen nicht selbst zugefügt, sagte die Vorsitzende Richterin Gisela Schwack am Landgericht Deggendorf. Der Ehemann der 35-Jährigen wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Neben Verletzungen am ganzen Körper hatten die Mediziner eine schwere Verbrennung am Gesäß des Jungen festgestellt.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare