Hausboot-Floß gesunken: Fünf Menschen gerettet

Waren - Ein mit Urlaubern aus der Schweiz und Baden-Württemberg besetztes Hausboot- Floß ist auf der Müritz (Mecklenburg-Vorpommern) gesunken.

Die fünf Freizeitschiffer konnten sich am Samstag erst per Schlauchboot retten und wurden dann von anderen Sportbooten aufgenommen, sagte ein Sprecher der Warener Wasserschutzpolizei am Sonntag. Die Ursache für das Unglück bei schwachem Wind sei noch unklar. Vermutet werde ein Leck an den Pontons, auf denen das Floß mit Hüttenaufbau montiert ist.

Nach dem Unglück brachen Teile der Hütte bereits auseinander. Die herumschwimmenden Teile wurden von einer Charterfirma geborgen. Der tonnenschwere Rest soll zu Wochenbeginn aus der Müritz geholt werden. Erst dann werde auch feststehen, warum dass Floß plötzlich sank. Die Müritz ist mit 117 Quadratkilometern der größte See, der komplett innerhalb Deutschlands liegt und der Kern der Mecklenburgischen Seenplatte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare