Sturmtief im Anmarsch

"Hermann" kommt: Es wird langsam kälter

+
Auch Dresden genießt derzeit noch die milden Temperaturen.

Offenbach - Genießen Sie die milden Temperaturen, denn allmählich wird es ein wenig kälter in Deutschland. Dauerfrost ist aber weiter nicht in Sicht.

Am Donnerstag wird es noch einmal mild mit 7 bis 13 Grad, vor allem der Norden und Westen werden von Tief „Hermann“ mit Regen und Sturm getroffen. Im Süden und Südosten kann die Sonne scheinen. Von Freitag an sei kaum noch mit zweistelligen Plusgraden zu rechnen, sagte Meteorologin Magdalena Bertelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Mittwoch.

Am Samstag ziehen die dichten Wolken in den Süden und Südosten. Bei zwei bis sechs Grad ist Schnee bis in tiefe Lagen möglich. Im Norden scheint gelegentlich die Sonne. Der Sonntag fällt ungemütlich nasskalt bei null bis fünf Grad und Regen- oder Schneeschauern aus.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare