Homepage für Papst-Tickets überlastet

+
Papst Benedikt XVI. 

Bonn - Der erste Ansturm auf die Tickets für die Gottesdienste beim Papst-Besuch in Deutschland hat die Anmeldeseite im Internet zeitweise völlig überlastet.

Lesen Sie hierzu auch

Vatikan: Richtlinien gegen sexuellen Missbrauch

Vorübergehend musste eine Notfallseite eingerichtet werden, sagte eine Sprecherin der Bischofskonferenz am Montag. In 24 Stunden - von Sonntagmittag bis Montagmittag - hätten 28 000 Besucher die Internetseite angeklickt.

Die Kartenanfrage ist allerdings erst seit Montagvormittag freigeschaltet. Wahrscheinlich sei aber noch keiner der fünf Gottesdienste während des Papstbesuchs vom 22. bis 25. September ausgebucht, hieß es. Eine Übersicht, für welche Veranstaltungen die meisten Tickets geordert wurden, gebe es nicht.

Papst Benedikt XVI. feiert bei seinem Deutschlandbesuch im September Gottesdienste in Berlin (22.9.), in der Wallfahrtskapelle Etzelsbach im Thüringer Eichsfeld (23.9.), in Erfurt (24.9.), auf dem Freiburger Messegelände (24.9.) und auf dem Flughafen Freiburg (25.9.). Die Anmeldungen sollen zunächst gesammelt werden.

“Wir versuchen, die Tickets gerecht zu verteilen“, kündigte der Erfurter Bistumssprecher Andreas Wallbillich an. Freiburgs Erzbischof Robert Zollitsch sagte: “Ich lade die jungen Menschen dazu ein, gemeinsam mit dem Heiligen Vater zu singen, zu beten und unseren Glauben zu feiern.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare