Hund fährt 30 Kilometer mit der Bahn

+
Ein Jack-Russel-Terrier wie dieser ist seinem Herrchen abgehauen und 30 Kilometer mit der Bahn gefahren (Symbolbild).

Billerbeck/Münster - Ein kleiner Hund ist im Münsterland seinem Herrchen davongelaufen und mit dem nächsten Zug weggefahren. Rund 30 Kilometer weit tourte der Jack-Russell-Terrier von Billerbeck nach Münster.

Dem Zugbegleiter fiel das Tier auf, weil es herrenlos durch die Regionalbahn irrte. Im Hauptbahnhof Münster angekommen, rief der Bahnangestellte die Bundespolizei.

Die Beamten holten den Streuner aus dem Zug und nahmen ihn ­ nachdem sich niemand auf eine Lautsprecherdurchsage gemeldet hatte - mit zur Wache. Über die Hundemarke wurde schließlich der Besitzer des tierischen Touristen ermittelt. Der Hund wurde bereits schmerzlich vermisst und von seinem Herrchen in Münster abgeholt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare