Es wird wieder wärmer

+
Eine Biene fliegt durch ein blühendes Flachsfeld in Baden-Württemberg. Foto: Thomas Warnack

Offenbach (dpa) - Heute breiten sich die dichten Wolkenfelder mit zeitweiligem und teils kräftigem Regen weiter südostwärts aus, berichtet der Deutsche Wetterdienst in Offenbach.

Während es im äußersten Osten und Südosten bis zum Morgen noch weitgehend trocken bleibt, lässt der Regen im Westen und Nordwesten im Nachtverlauf wieder nach. Unter der stärkeren Bewölkung sinken die Temperaturen auf Werte zwischen 15 und 10 Grad ab.

Am Dienstag gibt es bei wechselnder Bewölkung wiederholt Schauer. Überwiegend trocken bleibt es im Südosten. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 21 und 26, mit den höchsten Werten am Oberrhein. Im höheren Bergland und an der See bleibt es bei Werten um 19 Grad etwas kälter. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden und in der Mitte aus West bis Südwest.

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare