Indien: 17 Tote bei Hubschrauberabsturz

Gauhati/Indien - Bei einem Hubschrauberabsturz nahe der Grenze zu China sind in Indien nach Polizeiangaben mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen.

Sechs Insassen seien in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte Polizeisprecher N.S. Mosobi. Beim Landeanflug auf den Heliport der Stadt Tawang habe der Hubschrauber eine Mauer berührt und sei in Flammen aufgegangen, sagte er. An Bord befanden sich demnach 18 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

Der Hubschrauber war auf einem Linienflug zwischen dem populären Pilgerort Tawang und der Hauptstadt des Staats Assam, Gauhati, unterwegs. Über mögliche Absturzursachen wurde zunächst nichts bekannt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare