Indien: Zehn Tote bei Unfall auf Kohlemine-Halde

Neu Delhi - Bei einem Erdrutsch auf einer Abraumhalde einer Kohlemine in Indien sind zehn Menschen getötet worden. Bis zu 25 weitere Menschen werden noch vermisst,

Nach 15 bis 25 weiteren Menschen werde im Minengebiet Basundhara im Nordosten des Landes noch gesucht, sagte ein Sprecher der staatlichen Mahandi Kohlereviere Ltd am Sonntag. Die Opfer seien unerlaubt auf die Abraumhalden gegangen, um in den riesigen Hügeln nach Überresten von Kohleschiefer zu suchen. „Normalerweise stabilisieren wir die Halden mit Bäumen, aber diese war noch in Benutzung“, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare