Experimente im All

ISS: Gewagte Experimente außerhalb der Station

+
Kalt und unendlich: So einen Außeneinsatz wünscht man niemandem.

Moskau - Auf einen weniger gemütlichen Weltraumspaziergang haben sich zwei russische Kosmonauten am Donnerstag begeben. Natürlich rein im Dienste der Wissenschaft.

Zur Montage einer Antenne sind zwei Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS ins All ausgestiegen. Das teilte die Flugleitzentrale bei Moskau am Donnerstag mit. Die russischen Raumfahrer Oleg Artemjew und Alexander Skworzow sollen bei den Arbeiten rund 400 Kilometer über der Erde auch ein Experiment mit Mikroorganismen zurück an Bord bringen.

Für den Einsatz seien sechseinhalb Stunden veranschlagt, sagte ein Mitarbeiter der Raumfahrtbehörde Roskosmos. Auf dem Außenposten der Menschheit arbeitet derzeit auch der deutsche Raumfahrer Alexander Gerst. Außerdem sind noch zwei US-Amerikaner und ein weiterer Russe an Bord der ISS.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare