Jagdunfall: Mann läuft in Schusslinie - tot

Leipzig - Bei einem Jagdunfall in Leipzig ist ein 40 Jahre alter Mann getötet worden. Der Jäger wollte eigentlich ein Wildschwein treffen.

Bei einem Jagdunfall in Leipzig ist ein 40 Jahre alter Mann getötet worden. Er sei am Samstag in einem Waldstück im Nordosten der Stadt von einer Kugel getroffen worden, teilte die Polizei mit. Der Mann war als Hundeführer an der Treibjagd beteiligt. Als ein Jäger auf ein verletztes Wildschwein zielte, muss der Mann in die Schusslinie gelaufen sein, hieß es. Ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare