Solidarität nach Anschlag von Paris

"Je suis Charlie"

Nach dem Terroranschlag in Paris gegen die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ finden ab 12 Uhr weltweit Gedenkaktionen statt. Auch wir - wie auch zahlreiche andere Medienhäuser in Deutschland - wollen unsere Solidarität bekunden.

Nachdem bereits zahlreiche Zeitungen am Donnerstag den schwarz-weißen Schriftzug "Je suis Charlie" (Ich bin Charlie) auf ihren Titelseiten zeigten, haben anlässlich der für 12 Uhr geplanten internationalen Gedenkaktionen und Schweigeminuten auch mehrere Onlineportale eine gemeinsame Aktion geplant. Die Webseiten lokaler und regionaler Tageszeitungen platzieren auf ihren Startseiten das Schwarz-Weiß-Bild mit dem Schriftzug "Je suis Charlie". Damit wollen die Medien ihre Solidarität zum Ausdruck bringen und setzen ein deutliches Zeichen für die Presse- und Meinungsfreiheit.

Unter anderem beteiligen sich diese Medien an der Aktion:

merkur-online.de

tz.de

Augsburger Allgemeine

Allgäuer Zeitung

Main-Post

HNA.de

mannheim24.de

Mittelbayerische Zeitung

Schwäbische Zeitung

rosenheim24.de

mangfall24.de

wasserburg24.de

chiemgau24.de

innsalzach24.de

BGLand24.de

Heidelberg24.de

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare