Geretteter Höhlenforscher

Johann Westhauser an Augenhöhle operiert

+
Der gerettete Höhlenforscher Johann Westhauser ist am Montag an der Augenhöhle operiert worden.

Murnau - Der gerettete Höhlenforscher Johann Westhauser ist am Montag an der Augenhöhle operiert worden. Die Unfallklinik Murnau will am Nachmittag über seinen Zustand informieren.

Am Wochenende hatte die Klinik bereits berichtet, Westhauser sei weiter auf dem Weg der Besserung und könne die Intensivstation voraussichtlich bald verlassen. Der 52-Jährige hatte am Pfingstsonntag bei einem Steinschlag in der Riesending-Schachthöhle bei Berchtesgaden in 1000 Metern Tiefe ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Dabei wurde auch die Augenhöhle in Mitleidenschaft gezogen. In einer beispiellosen Aktion war er bis zum vergangenen Donnerstag aus Deutschlands tiefster Höhle geholt worden.

Fotos: Höhlenforscher gerettet

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare