Junge täuscht aus Angst Schießerei vor

Salt Lake City - Ein Junge hat aus Angst vor Ärger mit seinen Eltern gegenüber der Polizei vorgegeben, in eine Schießerei geraten zu sein. Doch schnell war klar, dass an der Geschichte etwas faul ist.

Der 14-Jährige hatte sich seine neue Hose bei einem Sturz zerrissen, berichtet das Onlineportal sltrib.com. Doch anstatt die Wahrheit zu sagen, tischte er der Polizei aus Angst vor der Reaktion seiner Eltern eine dreiste Lüge auf. Er gab an, in eine Schießerei geraten zu sein. Eine Kugel hätte ihn gestreift und dabei seine Hose zerrissen.

"Er behauptete, dass die Kugel ihn gestreift hätte, aber er hatte lediglich eine Schramme am Knie, wo er hingefallen war ", sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Beamten hatten auch zehn Zeugen befragt, ob sie im angegeben Zeitraum Schüsse gehört hätten, aber keiner konnte sich an eine Schießerei erinnern.

mm

Rubriklistenbild: © DPA (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare