Hund fällt Kind an - Biss in Hals und Bein

Schwanheide - Ein Hund hat ein fünf Jahre altes Kind angefallen und in den Hals sowie ins Bein gebissen. Der Hundehalter gab an, es hätte für das Tier keinen Grund für diese Reaktion gegeben.

Der Junge war am Freitagnachmittag auf dem Grundstück des Großvaters in Schwanheide im Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern von einem Trampolin gesprungen, als der Dobermann-Rottweiler-Mischling über ihn herfiel, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Rüde biss dem Kind in den Hals und ins Bein. Der aus Niedersachsen stammende Junge wurde schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Er kam in eine Klinik in Lüneburg.

Der Hund gehörte einer Familie, mit deren Tochter der Junge gemeinsam gespielt hatte. Das Tier durfte sich frei auf dem Grundstück bewegen. Laut Polizei hatte es für den Hundehalter keinen Grund gegeben, dass der Hund zubeißen könnte.

Das Tier wurde in Quarantäne genommen. Über seinen Verbleib wurde noch nicht entschieden. Gegen den Hundehalter wurde Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare