Tragischer Unfall

Kleinbus rast in Radfahrer: ein Toter, drei Verletzte

+
Fahrräder liegen auf der Bundesstrasse 416 bei Klotten. Ein Kleinbus war aus ungeklärter Ursache in die Radlergruppe gefahren, ein Radfahrer kam dabei ums Leben. 

Klotten/Mayen - In eine Gruppe von Radfahrern ist am Montag ein Kleinbus an der Mosel gerast. Dabei kam eine 68 Jahre alte Radfahrerin ums Leben, drei weitere Radler wurden schwer verletzt.

Die 68 bis 72 Jahre alten Ausflügler wurden in ein Krankenhaus geflogen. Auch die 45 Jahre alte Fahrerin des Kleinbusses erlitt Verletzungen, wie die Polizei in Mayen mitteilte. Die Frau war aus zunächst ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen von der Bundesstraße auf den Radweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite geraten.

Bilder vom Unfallort zeigten einen stark verbeulten roten Kleinbus. Auf der Straße lagen Fahrräder, die nur noch Schrottwert hatten. Weil insgesamt zwei Rettungshubschrauber landen mussten, wurde die beliebte Strecke entlang der Mosel über Stunden gesperrt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare