Sein Freund wird noch vermisst

Angler fischt britischen Touristen aus Rhein

+
Ein Angler sitzt bei Temperaturen von über 30 Grad auf einer kleinen Insel im Rhein

Köln - Statt eines dicken Fisches hatte ein Angler am Montag plötzlich einen britischen Touristen an seiner Angel. Der 20-Jährige war im beim Baden im Rhein bei Köln von einer Strömung erfasst worden.

Ein Angler hat einen britischen Touristen aus dem Rhein bei Köln gerettet. „Der Mann hatte auf einmal heftigen Zug auf seiner Angel“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen. Das sei aber kein dicker Fisch gewesen, der daran gezappelt habe, sondern ein 20 Jahre alter Tourist von der Insel. Der Angler zog den hilflosen Briten daraufhin an Land. Ein Freund des 20-Jährigen, der ebenfalls in den Rhein gesprungen war, wurde zunächst noch vermisst. „Die Suche mit Tauchern, Booten und einem Hubschrauber verlief ohne Erfolg“, sagte der Sprecher. Die Suche gehe aber weiter, sobald es hell ist. Die Polizei vermutet, dass die beiden Männer am Montagabend von einer gefährlichen Strömung erfasst und mitgerissen wurden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare