Kosovo: Zwei deutsche Soldaten angeschossen

Berlin - Bei der Räumung einer Straßensperre in der früheren serbischen Provinz Kosovo sind zwei Bundeswehr-Soldaten am Freitag durch Schüsse verletzt worden.

Nach Angaben des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr wurden die Soldaten gegen 09.30 Uhr angegriffen, als sie in der Nähe der Stadt Mitrovica eine Sperre beseitigen wollten. Zu den Hintergründen gab es zunächst keine nähere Angaben.

Einer der Männer musste wegen einer Schussverletzung am Oberarm ins Krankenhaus gebracht werden. Der andere wurde nach Angaben des Einsatzführungskommandos am Ohr getroffen. Er konnte vor Ort versorgt werden. Die Nato hat im Kosovo derzeit etwa 6200 Soldaten im Einsatz. Die Bundeswehr stellt mit etwa 1300 Soldaten das größte Kontingent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare