Kumpel in Chile erinnern an Jahrestag des Grubenunglücks

+
Vor einem Jahr waren in Chile 33 Bergleute für mehr als zwei Monate verschüttet.

Copiapo/Chile - Mit einer bewegenden Gedenkfeier hat Chile am Freitag an das Unglück in der Kupfermine San José erinnert, das vor einem Jahr 33 Bergleute für mehr als zwei Monate verschüttete.

Die Kumpel wurden in 700 Meter Tiefe eingeschlossen und konnten erst nach 69 Tagen wieder an die Erdoberfläche gebracht werden. An einem Gottesdienst in der Stadt Copiapo nahm neben den meisten der am 13. Oktober 2010 geretteten Männer auch Präsident Sebastian Pinera teil. Die Kumpel hatten in weitgehender Dunkelheit und bei Temperaturen von weit über 30 Grad überlebt. 17 Tage lang wussten sie nicht, ob sie jemals gerettet würden. Die Kupfermine ist seit ihrer Bergung geschlossen.

dapd

Das Wunder von Chile: Bilder von der Kumpel-Rettung

Das Wunder von Chile: Bilder von der Kumpel-Rettung

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare