Wahnsinns-Tat in Russland

Zu langsam: Autofahrer schlägt Fußgänger tot

Nowosibirsk - Weil er langsam über die Straße ging, ist ein 77-jähriger Mann in Russland von einem wütenden Autofahrer erschlagen worden.

Der 59 Jahre alte mutmaßliche Täter habe dem Fußgänger mehrmals fest ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei in der Stadt Nowosibirsk mit. Der Rentner erlang noch an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen. Die Behörden leiteten Ermittlungen wegen Körperverletzung mit Todesfolge ein, wie ein Sprecher am Samstag der Agentur Interfax sagte. Russische Autofahrer sind für ihre aggressive Fahrweise berüchtigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare