Langzeitstudie: Rauchen schadet dem Gehirn

London - Rauchen schadet laut einer englischen Studie dem Gehirn des Menschen. Hier erfahren Sie, welches Geschlecht besonders betroffen ist.

Forscher des University College London haben laut bild.dein einer Langzeitstudie über 25 Jahre mehr als 5000 Männer und 2100 Frauen beobachtet. Durch regelmäßige Tests ermittelten die Wissenschaftler, dass vor allem bei männlichen Rauchern der geistige Abbau schneller voranschreitet als bei Frauen. Bei den Probanden wurden immer wieder die geistigen Fähigkeiten untersucht.

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

Bei Frauen konnten diese Ergebnisse nicht nachgewiesen werden. Die Wissenschaftler glauben, dass die höhere Anzahl gerauchter Zigaretten bei Männern dafür verantwortlich ist. Interessant: Männliche Nichtraucher schnitten bei allen Test besser ab.

jb

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare