Fahrzeug fing sofort Feuer

Lasterfahrer rast in Wohnhaus und stirbt

+
Der Lastwagen fing sofort Feuer, die Einsatzkräfte konnten nichts mehr für den Fahrer tun.

Halle - Ein dramatischer Unfall hat sich in der Nacht zu Dienstag im westfälischen Halle ereignet. Ein Lastwagenfahrer ist in ein Wohnhaus gefahren und gestorben.

Der mit Lebensmitteln beladene Sattelzug war aus bislang ungeklärter Ursache am frühen Dienstagmorgen von der Bundesstraße 68 nach rechts abgekommen und in das Haus gekracht. Zugmaschine und Auflieger fingen sofort Feuer, die Flammen griffen auch auf das Haus über. Zudem hatte der Laster bei dem Aufprall eine Seitenwand des Gebäudes eingedrückt, das nun nicht mehr bewohnbar ist, wie die Polizei mitteilte.

Die verbrannte Leiche des 69 Jahre alten Fahrers aus Hamm wurde nach den Löscharbeiten aus dem Führerhaus geborgen. Eine 46-jährige Bewohnerin des Hauses kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Ihr Ehemann und zwei weitere Frauen wurden nicht verletzt.

Bilder vom Unfallort

Halle: Laster kracht in Wohnhaus und brennt aus

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion