Viele Verletzte

Schulbus-Unfall: Fahrer durch Handy abgelenkt?

Braunau am Inn - Einen Tag nach dem Schulbusunglück mit 18 Verletzten in Österreich haben die Behörden den Hergang ermittelt. Demnach krachte der 48-jährige Lastwagenfahrer an einer Kreuzung ungebremst in den Bus.

Ein Stoppschild habe der Mann - wohl abgelenkt von seinem Handy - übersehen, teilte die Polizei am Samstag mit.Bei dem Unfall waren am Freitag in Schwand im Innkreis 18 Kinder verletzt worden, 10 von ihnen schwer. Beide Fahrer erlitten Schocks. Alkohol war laut Polizei bei dem Unfall nicht im Spiel. Ein Großaufgebot an Rettern auch aus Deutschland hatte die Kinder geborgen und versorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare