Lehrer fälschte eigene Zeugnisse - Rausschmiss

Landau/Trier - Ein Gymnasiallehrer aus dem pfälzischen Landau hat seine eigenen Abschlusszeugnisse gefälscht und ist deshalb fristlos entlassen worden.

Der 42-Jährige habe die Zeugnisse seiner beiden Staatsexamina “aufgehübscht“, sagte sein Anwalt Stefan Beck am Mittwoch in Landau. Das erste Staatsexamen habe er nicht bestanden, sich aber eines mit bestandenen Prüfungen ausgestellt. Nach dem zweiten Examen habe er sich dann anstelle einer schlechten eine sehr gute Note eingetragen.

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

Der Anwalt des Lehrers sagte, sein Mandant habe die Urkundenfälschung gestanden. Er habe einen schweren Unfall gehabt und deshalb nicht ausreichend lernen können. Zudem sei aus seinem Umfeld großer Druck auf ihn ausgeübt worden, die Prüfungen zu bestehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare