Mit Moped unterwegs: Lehrer verliert Abiprüfungen

Wien/St. Pölten - Kurz nach dem Mathe-Abi hat ein Lehrer in Österreich die ausgefüllten Bögen der Abiturienten auf der Straße verloren. Die zwölf Prüflinge mussten in St. Pölten noch einmal antreten.

Das berichteten österreichische Medien am Dienstag. Alle hätten die zweite Mathe-Matura bestanden. Der Lehrer hatte die Bögen nach der Prüfung Anfang Juni im Gepäckkoffer seines Mopeds verstaut. Der Deckel sprang “wegen eines technischen Gebrechens“ auf, wie der Schulleiter den “Niederösterreichischen Nachrichten“ erklärte. Als der Lehrer dies bemerkte, waren die Blätter bereits weit verstreut. Zwar versuchte er gemeinsam mit Kollegen, die Arbeiten noch aufzusammeln, einige blieben aber unauffindbar. Zudem waren die Dokumente zum Teil unleserlich. Die Schulbehörde beschloss, die Klasse geschlossen neu antreten zu lassen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare