Leipziger Zoll schnappt zu: Elfenbein ohne Ende

+
Eine Mitarbeiterin vom Hauptzollamt Dresden präsentiert am Freitag in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden einen 35 Kilogramm schweren Elfenbeinfund.

Dresden - Den bundesweit größten Elfenbein-Fund hat der Leipziger Zoll bei einer Kontrolle auf dem Flughafen gemacht. Er zog Hunderte Gegenstände aus dem Verkehr.

In der Fracht eines Flugzeugs stießen die Beamten auf 35 Kilogramm Kunsthandwerk aus Elfenbein. “Da haben wir in etwas reingestochen, das höchstwahrscheinlich schon über Jahre funktioniert“, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamtes Dresden am Freitag.

Unter den mehr als 600 Gegenständen waren Armreifen, Obeliske und kleine Figuren. Einen größeren Fund habe es in Deutschland bisher nicht gegeben, sagte die Sprecherin. Die Ladung war von Nigeria auf dem Weg nach Hongkong.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare