Letzte Etappe: Castor-Transport nach Gorleben gestartet

+
Ein Tieflader mit einem Castor-Behaelter fährt am Montag in Splietau auf der Südroute zwischen Dannenberg und Gorleben an einem Ortsschild vorbei. Der Castor-Transport hat sich am frühen Montagabend für die letzten bis zu zwanzig Kilometer in Richtung Gorleben in Bewegung gesetzt.

Dannenberg - Im Wendland hat hat sich der Castor-Transport am frühen Montagabend für die letzten bis zu zwanzig Kilometer in Richtung Gorleben in Bewegung gesetzt.

Im Wendland hat die letzte Etappe des Castor-Transports mit hoch radioaktivem Atommüll begonnen. Speziallaster starteten am Montagabend vom Verladebahnhof Dannenberg mit den elf Behältern. Ziel ist das 20 Kilometer entfernte Zwischenlager Gorleben. Die Castoren waren erst in den Morgenstunden nach tagelangen Protesten und Blockaden von Atomkraftgegnern angekommen. Der Castor-Transport hat bisher mehr Zeit gekostet als jemals zuvor. Er hatte am vergangenen Mittwoch an der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague begonnen.

Castor-Transport: So heftig waren die Auseinandersetzungen im Wendland

Castor-Transport: So heftig waren die Auseinandersetzungen im Wendland

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare