Verletzungsgefahr!

Lidl warnt vor Gourmet-Katenschinken

+
Einkaufstüten des Lebensmitteldiscounters Lidl stehen in einem Wagen vor einer Filiale in Dresden

Neckarsulm - Der Lebensmitteldiscounter Lidl ruft den Gourmet-Katenschinken der Marke "Linessa" zurück. Beim Verzehr der Schinkenstückchen droht Verletzungsgefahr.

Der Discounter Lidl warnt vor einem Katenschinken der Marke „Linessa“ - es drohe Verletzungsgefahr, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Demnach ruft der Hersteller Bell Deutschland GmbH & Co. KG das Produkt „Gourmet Katenschinken, gewürfelt 2x 75 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.05.2013 zurück. In der betroffenen Charge des Produktes können „weiße, harte Fremdkörper enthalten sein“. Kunden sollten das Produkt keinesfalls essen, hieß es. Es wurde bei Lidl in Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt verkauft.

Lidl hat nach der Herstellerinformation den Katenschinken aus dem Verkauf genommen. Er kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons, so der Discounter aus Neckarsulm. Andere Artikel des Herstellers sowie „Gourmet Katenschinken, gewürfelt“ anderer Hersteller seien nicht betroffen. Die Firma Bell entschuldigte sich „bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten“.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare