Live-Mitschnitt: So ergab sich der Norwegen-Killer

Oslo - Dokument des Grauens: Vier Monate nach den Anschlägen in Norwegen mit 77 Toten ist ein Telefon-Mitschnitt des Massenmörders Breivik veröffentlicht worden.

Am 22. Juli tötet der norwegische Rechtsextreme Anders Behring Breivik insgesamt 77 Menschen - vor allem Jugendliche - bei Anschlägen auf der Ferieninsel Utøya und im Regierungsviertel in Oslo. Eine halbe Stunde vor seiner Festnahme meldet sich der als Polizist getarnte Attentäter per Handy bei der Polizei. Er will sich ergeben. Nun wird der Mitschnitt des Telefonats erstmals veröffentlicht. Der Dialog im Wortlaut:

Polizei: "Polizei-Notruf."

Anders Behring Breivik: "Mein Name ist Kommandeur Anders Behring Breivik vom norwegischen Anti-kommunistischen Widerstand. Ich bin in Utøya. Ich möchte mich ergeben."

Polizei: "Okay, von welcher Nummer aus rufen Sie an?"

Breivik: "Ich rufe von einem Handy aus an."Polizei: "Sie rufen von Ihrem Handy aus an..."

Breivik: "Nicht mein Handy, ein anderes."

Polizei: "Wie war Ihr Name nochmal? Hallo?"

Breivik sitzt seit den Anschlägen in einem Hochsicherheitsgefängnis in Untersuchungshaft. Seine Aussagen in den zahlreichen Polizeiverhören wurden bislang nicht veröffentlicht. Der Prozess gegen den mutmaßlichen Massenmörder soll Mitte April beginnen. Nächste Woche wird das Gutachten von zwei Psychiatern erwartet. Sie sollen feststellen, ob Breivik zum Zeitpunkt seiner Morde geistig gesund war.

Schockierende Bilder: Blutbad in Norwegen

Schockierende Bilder: Blutbad in Norwegen

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare