Happy End

Löwen-Mama nimmt verstoßenes Junges wieder an

+
Löwenbaby Malor darf endlich wieder zu seiner Mutter. Die hatte ihr Junges nach der Geburt abgelehnt.

Lünebach - Ein Jahr und vier Monate alt musste Löwe Malor werden, um mit seiner Mutter zusammenleben zu können. Die Mutter hatte das Junge direkt nach der Geburt verstoßen.

Ein Jahr und vier Monate alt musste Löwe Malor werden, um mit seiner Mutter zusammenleben zu können. Seit kurzem teilen sie sich im Eifel-Zoo in Rheinland-Pfalz ein Gehege. „Es ist für mich das Größte, dass er jetzt mit seiner Mutter vergesellschaftet werden konnte“, sagt Zoochefin Isabelle Wallpott der Deutschen Presse-Agentur.

Die Löwin hatte ihren Nachwuchs nach der Geburt verstoßen. Wallpott nahm Malor mit nach Hause und zog ihn über Monate mit Milchfläschchen im Wohnzimmer groß. Anschließend wurde Malor in einem angrenzenden Gehege an seine Mutter gewöhnt. Erst als er stark genug war, wurde er zu ihr gelassen. Nun könne Malor endlich „richtig Löwe sein“, sagt Wallpott. „Die beiden verstehen sich super.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare