Nach Hubschrauber-Unglück

Zug in Londoner Bahnhof brennt

+
Feuerwehrmänner stehen am Eingang zum Victoria Station Bahnhof.

London - Nur einen Tag nach dem verheerenden Hubschrauber-Absturz in Londons Zentrum, musste der zentrale Großbahnhof Victoria Station wegen eines Feuers an einem Zug evakuiert werden.

Wegen Flammen an einem Flughafen-Expresszug ist die Victoria Station in London kurzzeitig evakuiert worden. Wenig später gaben die Feuerwehr und die Bahngesellschaft aber Entwarnung für den Großbahnhof. Am Tag nach dem Hubschrauberabsturz mit zwei Toten gab es am Donnerstag im Zentrum der britischen Hauptstadt erneut einen Schrecken im morgendlichen Berufsverkehr. Verletzt wurde aber niemand, wie es von der Bahngesellschaft National Rail hieß. Der Zug sei leer gewesen.

Der Zug, an dem das Feuer entdeckt wurde, gehört zur Verbindung Gatwick Express. Die Feuerwehr habe den Brand schnell gelöscht, hieß es von der Bahn. Die Station war schnell wieder offen, es kam allerdings zu Verspätungen.

Der Gatwick Express ist die schnellste und wichtigste Verbindung zum zweitgrößten Flughafen Londons. Ein Augenzeuge berichtete, er habe ein kleines Feuer an einem Rad gesehen, es sei schnell gelöscht worden. „Es gab keine Panik. Das hätte ziemlich böse ausgehen können, wenn sie nicht so schnell reagiert hätten“, sagte ein Pendler.

Am Mittwochmorgen war mitten in der Stadt in diesigem Wetter ein Hubschrauber gegen einen Kran geflogen und abgestürzt. Der Pilot und ein Passant auf der Straße starben, mindestens zwölf Menschen wurden verletzt.

Am Donnerstag gab es rund um den Bahnhof Vauxhall, in dessen Nähe das Unglück passiert war, weiter Einschränkungen für Fußgänger und Autofahrer. Rund 40 Anwohner konnten über Nacht nicht in ihre Häuser zurückkehren, die nach dem Unglück evakuiert worden waren. Die Trümmer seien teilweise sehr weit geflogen und lägen auch auf Dächern und an schwer zugänglichen Stellen, teilte die Polizei mit.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare