Londoner Juwelendiebe werfen Edel-Uhren

London - Sie stürmten mit Vorschlaghämmern in ein Juweliergeschäft und erzwangen die Herausgabe zahlreicher Edel-Uhren. Bei der anschließenden Verfolgung durch die Polizei flogen die guten Stücke durch die Luft.

Auf ihrer Flucht vor der Polizei haben Juwelendiebe in London mit teuren Edel-Uhren um sich geworfen. Zuvor habe die Räuberbande am Mittwoch im Süden Londons ein Juweliergeschäft gestürmt, teilte das Scotland Yard mit.

Mit Vorschlaghämmern bewaffnet hätten sie einen Wachmann bedroht und Schmuck im Wert von 600.000 Euro mitgehen lassen. Bei der anschließenden Flucht hätten sie die Uhren geworfen, um die sie verfolgenden Polizisten abzulenken, hieß es. Im Laufe des Tages seien vier Verdächtige festgenommen worden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Bei einem schlimmen Unglück nahe Verona in Italien sind mindestens 16 Menschen gestorben, dutzende wurden verletzt. Ein Bus wurde für …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare