Lufthansa-Maschine muss ungeplant landen

Frankfurt/Main - Wegen eines ungewöhnlichen Geruchs in der Kabine hat eine Lufthansa-Maschine auf dem Weg von Shanghai nach Frankfurt einen mehrstündigen Zwischenstopp in der russischen Stadt Ufa eingelegt.

Nach der außerplanmäßigen Landung am Mittwoch sollten die 311 Passagiere nach mehr als 15 Stunden erst am Donnerstagmorgen weiterfliegen, wie ein Sprecher in Frankfurt sagte. Die Wartezeit mussten sie in der Nacht größtenteils auf ihren Plätzen im Flugzeug verbringen. Die Lufthansa brachte zwei Ersatzmaschinen in die russische Provinz westlich des Urals, da die Ursache des „elektrischen Geruchs“ zunächst unklar blieb. Die beiden Flieger sollten am Donnerstagmittag in Frankfurt landen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare