Rauchentwicklung

Wegen Kaffeemaschine: Lufthansa muss landen

Berlin - Eine Lufthansa-Maschine ist auf dem Weg von Chicago nach Frankfurt am Main wegen einer defekten Kaffeemaschine auf einem Flughafen in Kanada gelandet.

Es kam zur Rauchentwicklung an Bord. Grund sei eine defekte Kaffeemaschine gewesen, sagte der Lufthansa-Sprecher Wolfgang Weber am Samstagabend. Wegen der Rauchentwicklung sei die Maschine mit der Flugnummer LH 431 auf dem Militärflughafen Goose Bay an Kanadas Ostküste gelandet. Es sei eine Sicherheitslandung, keine Notlandung gewesen, betonte Weber ausdrücklich. An Bord des Boeing Jumbojets seien 293 Passagiere und 16 Besatzungsmitglieder gewesen.

Die Crew habe wegen der Rauchentwicklung zudem eine Sicherung in dem Flugzeug herausgenommen, weswegen das Flugzeug vor dem nächsten Start von lizenzierten Mechanikern habe wieder freigegeben werden müssen. Diese seien am Samstagabend auf dem Flughafen in Kanada gelandet. Nach Angaben Webers sollte die Maschine nun gegen Mitternacht in Kanada wieder starten und am Sonntagmorgen in Frankfurt landen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare