Luftmine in Dortmund entschärft

Entschärfung einer Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg bei Dortmund. Foto: Marcus Simaitis/Illustration
1 von 8
Entschärfung einer Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg bei Dortmund. Foto: Marcus Simaitis/Illustration
Ein alter Mann wird von Helfern in einem Fahrzeug zu einer Notunterkunft gebracht. Foto: Roland Weihrauch
2 von 8
Ein alter Mann wird von Helfern in einem Fahrzeug zu einer Notunterkunft gebracht. Foto: Roland Weihrauch
Ausquartiert: Zwei ältere Damen auf dem Weg zu einer Notunterkunft. Foto: Roland Weihrauch
3 von 8
Ausquartiert: Zwei ältere Damen auf dem Weg zu einer Notunterkunft. Foto: Roland Weihrauch
Medieninteresse: Ein Anwohner wird von Journalisten befragt. Foto: Roland Weihrauch
4 von 8
Medieninteresse: Ein Anwohner wird von Journalisten befragt. Foto: Roland Weihrauch
Ein junges Paar wird von Helfern abgeholt. Foto: Roland Weihrauch
5 von 8
Ein junges Paar wird von Helfern abgeholt. Foto: Roland Weihrauch
Die Dortmunder Feuerwehr war im Großeinsatz. Foto: Roland Weihrauch
6 von 8
Die Dortmunder Feuerwehr war im Großeinsatz. Foto: Roland Weihrauch
Straßensperre im Dortmunder Stadtteil Hörde. Foto: Roland Weihrauch
7 von 8
Straßensperre im Dortmunder Stadtteil Hörde. Foto: Roland Weihrauch
Hausbesuch: Ein Feuerwehrmann sorgt für die Evakuierung eines Hauses in Dortmund. Foto: Roland Weihrauch
8 von 8
Hausbesuch: Ein Feuerwehrmann sorgt für die Evakuierung eines Hauses in Dortmund. Foto: Roland Weihrauch

Dortmund (dpa) - Die am Mittwoch in Dortmund gefundene Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg ist entschärft.

Spezialisten machten den Blindgänger mit 1,5 Tonnen Sprengstoffheute innerhalb von knapp einer Stunde unschädlich, wie die Stadtverwaltung berichtete. Zuvor waren auch drei Brandbomben entschärft worden, die bei den vorbereitenden Arbeiten an der Luftmine zum Vorschein gekommen waren.

Wegen der enormen Sprengkraft der Luftmine hatten die Behörden eine Sicherheitszone mit einem Durchmesser von 1,5 Kilometer um die Fundstelle im Stadtteil Hörde gezogen. Rund 16 500 Menschen mussten dieses Gebiet verlassen. Die Evakuierung verlief nach Angaben der Stadt problemlos.

Infos der Stadt Dortmund mit Liveticker

Meistgesehene Fotostrecken

Diese Länder sind schon im Jahr 2017

Sydney/Berlin - Punkt 11.00 Uhr deutscher Zeit hat das neue Jahr begonnen - zumindest im Pazifik. In Sydney warteten Tausende in Sommer-Outfits auf …
Diese Länder sind schon im Jahr 2017

Ein Toter bei ausgeuferter Facebook-Party

San Luis Potosí - Eigentlich sollten nur Freunde, Verwandte und Nachbarn zu Rubís Geburtstag kommen. Doch die Einladung verbreitete sich rasant im …
Ein Toter bei ausgeuferter Facebook-Party

Berlin-Anschlag: Polen nimmt Abschied von Brummifahrer - Bilder

Banie - Minutenlanges Hupkonzert vor dem Friedhof von Banie: Trucker nehmen auf ihre Art Abschied von ihrem bei einem Terroranschlag in Berlin …
Berlin-Anschlag: Polen nimmt Abschied von Brummifahrer - Bilder

Kommentare