USA

Sechsjährige findet Pistole im Kissen und erschießt sich

Atlanta - In den USA ist ein weiteres trauriges Kapitel zum Thema Waffenbesitz geschrieben worden: Ein kleines Mädchen fand die Waffe seines Vaters und erschoss sich damit.

Ein sechs Jahres altes Mädchen hat sich in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia mit einer Pistole erschossen, die es beim Spielen in einem Sofakissen gefunden hatte. Der 25 Jahre alte Vater des Kindes wurde festgenommen, er hatte die Waffe am vergangenen Samstag liegen lassen, wie die Polizei in Atlanta mitteilte.

In den USA, wo in vielen Bundesstaaten der Besitz von Schusswaffen legal ist, sind tödliche Unfälle mit Kindern keine Seltenheit. Im Jahr 2013 wurden Statistiken zufolge mindestens 69 Kinder durch unbeabsichtigte Schüsse getötet. Einer Untersuchung der „Washington Post“ zufolge lösten allein im laufenden Jahr Kleinkinder im Alter von bis zu drei Jahren in 43 Fällen Schüsse aus, bei denen Menschen verletzt oder getötet wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare