WM im Hässlichtanzen: Schamgefühle sind tabu

Hamburg - Zwei junge Frauen aus Hamburg sind neue Meisterinnen im Hässlichtanzen. “Luzifer“ und “Melody“ wurden beim “Ugly Dance World Cup“ am lautesten vom Publikum ausgebuht. Sie verrieten anschließend ihr Erfolgsrezept.

Als “Ohkakas“ überzeugten die 20 und 21 Jahre alten Frauen mit einem schrillen Outfit und einem verrückten Tanzstil. “Das war geil und hat total Spaß gemacht“, sagten die Siegerinnen. Ihr Geheimrezept: “Man darf keine Schamgefühle kennen.“ Dem Titelverteidiger “Dezentiner“ blieb nur der dritte Platz, auf den zweiten Platz kamen die “Gefurztagskinder des Zorns“. Zehn Teams aus ganz Deutschland traten bei dem Wettbewerb in einem Hamburger Club vor rund 700 Zuschauern gegeneinander an.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare