Mann beim Pinkeln in Seine gestoßen - tot

+
Ein Blick auf die Seine bei Sonnenaufgang (Symbolfoto)

Paris - Ein spaßhaft gemeinter Schubser in die Seine hat am Freitag für einen jungen Mann in Paris ein tödliches Ende genommen.

Nach einer durchzechten Nacht wollte der Mann am frühen Morgen von der Brüstung eines am Fluss gelegenen Clubs pinkeln. Dabei gab ihm seine ebenfalls betrunkene Freundin einen Stoß in Richtung Wasser. Nach dem Sturz in die Seine konnte die Polizei den jungen Mann zwar noch bergen. Er starb aber wenige Stunden später im Krankenhaus an den Folgen des Unfalls. Die Frau kam nach Polizeiangaben zunächst in die Ausnüchterungszelle, dann in Gewahrsam.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare