Urteil

Mann ersticht Ehefrau und zündet sie an

Freiburg - Mit mehreren Stichen hatte ein 33-Jähriger in Baden-Württemberg seine Ehefrau tödlich verletzt, die Sterbende mit Benzin übergossen und angezündet. Jetzt wurde der Mann verurteilt.

Das Landgericht Freiburg verurteilte den Mann am Mittwoch nach Angaben eines Sprechers zu lebenslanger Haft. Der Mann sei auch wegen gefährlicher Körperverletzung und Brandstiftung verurteilt worden, sagte ein Sprecher und bestätigte Medienberichte.

Die tödliche Auseinandersetzung hatte sich im Januar in der Wohnung der getrennt von ihm lebenden Frau in Bad Krozingen zugetragen. Einen Tag nach der Tat war der Mann festgenommen worden. Er hatte sich am nächsten Morgen Freunden offenbart.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Kommentare