Wiederholungstäter

Mann kippt Salzsäure in Gleitgel-Spender von Schwulenclub

Sydney - Die australische Polizei hat einen 62-jährigen Wiederholungstäter geschnappt, nachdem er hochgradig ätzende Salzsäure in den Gleitgel-Spender eines Schwulenclubs gekippt hatte.

Nach Berichten des australischen Rundfunksenders ABC und der Polizei vom Montag wurde der Mann am Samstag auf frischer Tat in der "Aarows Bar" erwischt. Nach einer Reihe ähnlicher Vorfälle waren laut Polizei verschiedene Geräte in der Bar mit einem Alarm ausgestattet worden, der anschlug, sobald sich jemand an ihnen zu schaffen machte. Am Samstag ging der Alarm los, der Mann konnte noch vor Eintreffen der Polizei von Sicherheitsleuten gefasst werden.

Ein Barbesucher bezeichnete die Tat gegenüber ABC als "krank". Gegen den 62-jährigen Säure-Attentäter wird wegen des Vorsatzes ermittelt, mit Hilfe von Gift Verletzungen oder Schmerz zuzufügen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare