Mann tot in reißendem Bach gefunden

Kreuznau - Ein Mann kehrte von einem Gaststättenbesucht nicht zurück und ist nun tot in einem reißenden Bach gefunden worden. Die Todesursache muss nun geklärt werden.

Ein 57 Jahre alter Mann ist am Samstag in Nordrhein-Westfalen tot in einem reißendem Bach gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann in Kreuzau (Kreis Düren) von einem Gaststättenbesuch am Freitagabend nicht nach Hause zurückgekehrt.

Nachdem die Angehörigen den 57-Jährigen als vermisst gemeldet hatten, wurde der Mann bei einer Suchaktion in einem durch den Ort fließenden Bachlauf tot aufgefunden. Die Todesursache ist unklar.

Der Bach führt nach Polizeiangaben derzeit hochwasserbedingt deutlich mehr Wasser als üblich. Am Rand des Bachs liegen Steine. Möglicherweise ist der Mann im alkoholisierten Zustand dort ausgerutscht und in den den Bach gefallen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare