35 Mal in vierzig Minuten

Mann nach ständigen "110"-Anrufen verhaftet

Montabaur - Ein Mann hat in Montabaur (Rheinland-Pfalz) ohne Grund exzessiv die Notrufnummer „110“ angerufen - das brachte ihm einen Aufenthalt in der Arrestzelle ein.

35 Mal innerhalb von knapp 40 Minuten habe der stark angetrunkene Mann am frühen Sonntagmorgen den Notruf gewählt, berichtete die Polizei. Er meldete sich per Handy von einer Kneipe aus und nannte sogar seinen Namen. Weil der 37-Jährige anscheinend nicht vorhatte, sein Treiben zu beenden, holte ihn die Polizei in der Kneipe ab und nahm ihn - auch zur Ausnüchterung - mit auf die Wache. Der Mann war ihnen einigen Stunden zuvor in derselben Kneipe schon einmal aufgefallen, als er einem Polizisten bei einem Einsatz den Mittelfinger gezeigt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare