Mann (32) trennt Frau den Kopf ab - Psychiatrie

Berlin - Nach der grausamen Tötung und Zerstückelung seiner Frau in Berlin-Kreuzberg hat das Gericht einen 32-Jährigen in die Psychiatrie einweisen lassen.

Der Mann hatte nach eigenen Angaben Stimmen gehört, die ihm befahlen, seine Frau im Juni dieses Jahres zu töten. Aufgrund seiner Krankheit sei er nicht in der Lage gewesen, das Unrecht seines Handelns einzusehen, begründete das Landgericht Berlin am Freitag das Urteil.

Das Gericht sah es als erweisen an, dass der Vater von sechs Kindern im Zustand der Schuldunfähigkeit die 30-Jährige niedergeschlagen und mit mehreren Messerstichen getötet hatte, weil er in ihr den Teufel sah. Danach hatte er ihr auf der Dachterrasse den Kopf und eine Brust abgetrennt und in den Innenhof des Kreuzberger Wohnhauses geworfen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare