Mann uriniert auf Gleise - vor U-Bahn gestoßen

Hamburg - Ein 24-Jähriger soll einen Mann in Hamburg vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen haben, nachdem dieser auf die Gleise uriniert haben soll.

Zwei Zeugen konnten das Opfer am Samstag am Bahnhof Berliner Tor aber in letzter Sekunde wieder auf den Bahnsteig ziehen, teilte die Hamburger Polizei am Sonntag mit.

Das spätere Opfer soll auf das Gleisbett uriniert haben, was der Begleiterin des 24-Jährigen offenbar unangenehm war. Da habe ihm der Täter einen Tritt in den Rücken versetzt, woraufhin der Mann ins Gleisbett stürzte. Kameras in der U-Bahnstation zeichneten die Tat auf.

Polizisten konnten den Verdächtigen kurz darauf festnehmen. Er hat die Tat nach Polizeiangaben gestanden und war am Sonntag in Untersuchungshaft. Ihm droht eine Anklage wegen versuchten Totschlags.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare