Mann wegen Angriff auf Deutsche verurteilt

New York - Weil er eine Deutsche in der New Yorker U-Bahn gegen einen einfahrenden Zug geschubst hatte, ist ein 25-jähriger Mann am Freitag wegen Körperverletzung verurteilt worden.

Vom Vorwurf der versuchten Tötung wurde er freigesprochen. Nach seiner Verurteilung drohen ihm bis zu 25 Jahre Haft.

Im August 2010 hatte der zum Tatzeitpunkt betrunkene Mann nach Darstellung der Staatsanwaltschaft die 39-jährige Deutsche in einer U-Bahn-Station gegen einen einfahrenden Zug gestoßen. Die Verteidigung argumentierte, er sei in die Frau gestolpert. Nach ihrem Aufprall auf den Zug wurde die Deutsche auf den Bahnsteig zurück geschleudert. Sie erlitt dabei mehrere Rippenbrüche und andere Verletzungen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare