Mann will keinen Sex: 10.000 Euro Strafe

+
Weil er nicht mit seiner Frau zärtlich werden wollte, muss ein Ehemann in Frankreich eine saftige Strafe zahlen.

Paris - Gibt es das Recht auf Sex in einer Ehe? Kann ein Partner das Liebesspiel mit dem anderen vor Gericht einklagen? Die Antwort ist "Ja". Zumindest, wenn es nach einem französischen Gericht geht.

Ein Mann aus Nizza ist jetzt zu einer Geldstrafe von umgerechnet 10.000 Euro verurteilt worden. Die Begründung des Gerichts in Aix-en-Provence: Der 51-Jährige hatte über Jahre hinweg seine ehelichen Pflichten nicht erfüllt. Und zwar, weil er nicht mit seiner Gattin schlafen wollte. Das berichtet die Daily Mail.

Auch der Einwand des Mannes, er wäre den "Pflichten" aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen nicht nachgekommen, schützte ihn nicht vor der saftigen Strafe.    

Das Zivilrecht in Frankreich sieht nach dem Bericht vor, dass Ehepaare eine lebenslange Gemeinschaft bilden und dabei auch sexuelle Kontakte unterhalten. Dennoch sind Klagen wegen Abstinenz sehr selten.

ole

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare